• 10% auf wappenförmige Stallplaketten nur im Mai
  • Wappenförmige Stallplaketten jetzt bestellen!
Angebote in:
Angebote noch:

Nur durch klicken auf diesen Link, wird ein 10%-Gutschein automatisch in den Warenkorb gelegt. (Foto: Andreas Hermsdorf_pixelio.de)

Service-Hotline: 033979 5080
DPD - DHL - TNT - Hermes
SSL-Sicherheitsstandard

Leinwand naturmatt, gerollt

  • DDF-SoM-10040
  • zu unserem Bilderdruck24.com-Shop!
Ihr Leinwanddruck ohne Keilrahmen - Maßanfertigung (zentimetergenauer Zuschnitt) - Leinwand... mehr
"Leinwand naturmatt, gerollt"

Ihr Leinwanddruck ohne Keilrahmen - Maßanfertigung (zentimetergenauer Zuschnitt)

- Leinwand wird aufgerollt an Sie geliefert

- Canvas naturmatt 380 g/m² - natürliche Farben (obige Bildervorschau ansehen)
* sehr natürliches und naturmattes Druckbild auf der Leinwandstrukturwebung
* dezente, dennoch markante Leinenstruktur
* Canvas naturmatt besteht aus 100% Baumwolle
* Dicke des Leinwandmaterials ca. 0,42 mm
* sandfarbene Leinwandrückseite
Unsere Leinwände sind mit nebelfeuchten weichem Tuch abwischbar.

Die Standard Produktionszeit beträgt 2 - 4 Arbeitstage - Ware wird kostenfrei geliefert.
Bei 24h Lieferung bitte im Warenkorb zusätzlich Express-Lieferung wählen.
Bei einer Bestellung von verschiedenen Produkten mit unterschiedlichen Lieferzeitenangaben trifft das längste Lieferdatum zu. Falls Sie für einen Artikel eine schnellere Lieferung wünschen, bitte diesen Artikel separat bestellen.

Sollte Ihr bestelltes Produkt aus technischen Gründen nicht sofort lieferbar sein, erhalten Sie umgehend eine Nachricht - Werktags Mo - Do 9 -18 und Fr 9 - 17 Uhr.

 

"Leinwand naturmatt, gerollt"

Druckdaten

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

wir haben im folgenden einige Informationen zusammengetragen, die für die Erstellung Ihrer Daten von Bedeutung sind oder seien können. Sollten Sie noch weitere Fragen haben oder sonstige Probleme auftreten, können Sie uns gerne anrufen bzw. unseren Rückrufservice nutzen (siehe unten). In einem persönlichen Gespräch lässt sich vieles leichter klären.

1. Welches Dateiformat soll ich für den Druck anlegen?

Um eine optimale Druckqualität Ihres Auftrages zu erreichen, bitten wir Sie beim Speichern der Daten eines der folgenden Dateiformate zu verwenden.

JPEG (*.jpg)
JPEG (Joint Photographic Experts Group)ist ein weit verbreitetes Bilddaten-Formatt. Je nach Einstellung kann eine Datei unterschiedlich stark komprimiert werden. Hohe Kompressionsraten führen zu sehr geringen Dateigrößen, aber auch zu schlechter Bildqualität. Werden JPEGs nur einmal mit Qualität: maximal gespeichert, sind die Verluste i.d.R. nicht sichtbar. Die Daten können dann im guter Qualität gedruckt werden. Aber Achtung: Die Daten Ihres Bild werden bei jedem Abspeichern erneut komprimiert und die Bildqualität verschlechtert sich mit jedem Speichervorgang.

Um Qualitätsverluste durch Dateikomprimierung zu vermeiden, speichern Sie Ihre Datei bitte nur in der Auflösung ab, die wirklich nötig ist. (siehe Punkt 3)

PDF (*.pdf)
Das PDF (Portable Document Format) wurde Anfang der 1990er Jahre von Adobe entwickelt und ist inzwischen der Standard für den Austausch von Druckdaten. Eine korrekt erzeugte PDF enthält alle notwendigen Daten, wie hochaufgelöste Bilder, alle verwendeten Schriften usw., was sie zur perfekten Druckvorlage macht.
Die besten PDFs erzeugen Sie über eine PostScript-Datei und der anschließenden Konvertierung in eine PDF-Datei mit dem »Acrobat Distiller«. PDF-Datei können je nach Verwendungszweck in verschiedenen Qualitäten erzeugt werden. Dateien die Sie an uns schicken sollten den ISO-Normen PDF/X-1 oder PDF/X-3 entsprechen.

2. Welchen Farbmodus soll ich verwenden?

Legen Sie alle Dateien in CMYK oder RGB an, bitte nicht beide Farbmodi in einer Datei. RGB-Daten möglichst mit eingebettetem Farbprofil (z.B. sRGB) speichern, denn sie werden technisch bedingt beim Drucken automatisch in CMYK gewandelt.  Das Farbprofil bildet die Grundlage für die Umrechnung der Farbinformationen des Bildes von RGB nach CMYK und ohne Profil kann es sehr starke farbliche Abweichungen geben. HKS-, Pantone- oder andere Schmuckfarben sollten entsprechend konvertiert werden.

Bitte beachten Sie, dass Farbwiedergaben nicht kalibrierter Ausgabegeräte (z.B. Monitor, Drucker) deutlich vom Druckergebnis abweichen können.

3. Welche Auflösung sollten meine Bild-Daten(Bitmaps) haben?

Für einen optimalen Druck Ihrer Bilder ist eine Auflösung von 100 bis 150 dpi, bezogen auf das Endformat, notwendig. Höhere Auflösungen verbessern die sichtbare Bildqualität nur in Ausnahmefällen. Geringere Auflösungen lohnen sich nur für sehr große Drucke, die mit einem großen Betrachtungsabstand angeschaut werden.

Die Maßeinheit dpi (engl. dots per inch) bedeutet Bildpunkte pro Zoll. Je mehr dpi, desto detailreicher das Bild. Eine Auflösung von z.B. 100 dpi ins Deutsche übersetzt bedeutet 100 dpi / 2,54 = 39,37 Pixel pro cm. Das zu wissen ist notwendig, um auszurechnen, ob Ihr Bild genug Pixel hat für ein bestimmtes Endformat.

Hier ein Beispiel: Sie möchten ein Bild in einer Größe von 70 x50 cm drucken lassen.
Bei einer Auflösung von mindestens 100 dpi müssen wir folgendes rechnen:

70 cm x ca. 40 Pixel = 2800 Pixel
50 cm x ca. 40 Pixel = 2000 Pixel

D.h. Ihr Bild sollte bezogen auf's Endformat eine Auflösung von 2800 x 2000 Pixel haben,
das entspricht 5,6 Megapixel, der heute gebräuchlichen Maßeinheit bei Digitalkameras.

Sollte die Auflösung Ihrer Bilddaten einmal nicht ausreichen, kann die Daten in einem Bildbearbeitungsprogramm nochmal um etwa 30 - 50 % hochrechnen, ohne das gravierende Qualitätsverluste in Druck auftreten.

3a. Was ist zu beachten, wenn Schriften im Bild integriert sind?

Wie oben beschrieben benötigen wir für den Druck Bitmaps mit einer Auflösung von 100 bis 150 dpi. Sind jedoch Schriften in das Bild integriert gibt es ein Problem, die sogenannte Treppchenbildung. Die Schrift wird unsauber gedruckt, da Bitmaps sich immer aus einzelnen Farb-Quadraten zusammensetzen (zu sehen bei starker Vergrößerung). Diese Quadrate bilden an den Schriftkanten die Treppchen. Zur Vermeidung dieses Effektes gibt es zwei Möglichkeiten.

Erste Möglichkeit:
Wenn Sie Bilder und Texte oder Grafiken in einer Datei kombinieren, verwenden Sie am vektororientierte Layoutprogramme wie Illustrator, Freehand oder Corel Draw. Vektoren werden grundsätzlich mit der physikalisch maximal möglichen Auflösung gedruckt. Somit sind alle Schriften und Grafiken randscharf und ohne Treppchen. Anschließend die das Ganze als PDF-Datei abspeichern.
Bitte beachten: Schriften in die PDF-Datei einbetten oder in Kurven bzw. Pfade wandeln.

Zweite Möglichkeit:
Rechnen Sie Ihre Bilder auf mindestens 300 dpi hoch und fügen dann erst Text und Grafiken hinzu. Bei 300 dpi Auflösung ist der Treppcheneffekt nur zu sehen bei einem sehr geringen Betrachtungsabstand. Wenn Sie statt der 300 dpi eine noch höhere Auflösung verwenden, verringern sich die Treppchen weiter. Allerdings gibt es bei dieser Möglichkeit einen Haken, Sie erzeugen unter Umständen eine gigantische Datenmenge.